Adventgemeinde Grevenbroich

Wir heißen Sie willkommen!

Wir sind ein Teil der weltweit organisierten Gemeinschaft der
Siebenten-Tags-Adventisten.

Wir freuen uns, dass Sie uns auf diesem Weg einmal kennenlernen möchten. Zu unseren Gottesdiensten und Veranstaltungen laden wir Sie gerne ein.

Unser Gemeindezentrum in Grevenbroich finden Sie in der Hans-Sachs-Str. 3 (Nähe Bahnhof)






Chronik

Werdegang der Adventgemeinde in Grevenbroich:

Im Jahre 1927 wurde in unserer Stadt der Grundstein für eine Adventgemeinde gelegt. Eine Bürgerin, die an ein Bibelstudium interessiert war, wurde von einer Bibelarbeiterin besucht und wurde in den Wahrheiten der heiligen Schrift unterrichtet. Im Jahre 1928 entschloss sich diese Bürgerin der Stadt Grevenbroich zu einer Taufe durch Untertauchen und legte ein Zeugnis ab auf den Kreuzestod Jesus, seine Auferstehung nach drei Tagen, die Himmelfahrt und die bevorstehende Wiederkunft. In der damals sehr stark geprägten katholischen Umgebung wurde die Lehre der Wiederkunft Jesu abgelehnt. Trotzdem interessierten sich weitere Mitbürger für diese biblische Lehre und wünschten Bibelstunden, die mit einer Taufe endeten.

Nun war die Frage nach eigenen Räumlichkeiten aufgekommen und am 24. Dezember 1932 gründete der damalige Vereinigungsvorsteher Br. Dürolf die Adventgemeinde Grevenbroich. Der erste Leiter dieser Gemeinde war Herr Bremer, in dessen Haus auch die Gottesdienste stattfanden. Auch in den Kriegs- und Nachkriegsjahren wuchs die Gemeinde. Infolge Bombenalarme fanden die Gottesdienste unregelmäßig statt oder man traf sich in Wohnungen.

Am 9. April 1949 wurden die bisherigen Räumlichkeiten zu klein und die erste eigene Kapelle wurde in Grevenbroich durch den Vereinigungsvorsteher Br. Gmehling feierlich eingeweiht. Durch das weitere Wachstum und dadurch notwendige Kinderräume wurde am 20. Juli 1957 ein Anbau eingeweiht.

Heute erstrahlt die Adventgemeinde im renovierten Glanz und wie 1957 steht der Wunsch nach weiteren Räumlichkeiten an.